Englischer Bürgerkrieg 1642-1651

Englischer Bürgerkrieg 1642-1651

Englischer Bürgerkrieg 1642-1651
Der Verlauf: Der Englische Bürgerkrieg zwischen 1642-1651 setzt sich genaugenommen aus verschieden motivierten Kriegen zusammen und ist untrennbar mit dem Namen Oliver Cromwell verbunden. Es handelte sich einerseits um einen Krieg des englischen Parlaments unter der Führung Oliver Cromwells gegen den englischen König Charles I. Gleichzeitig war es ein Krieg der Schotten gegen Charles I, der die religiöse Autonomie der schottischen Kirche beschneiden wollte. Außerdem gab es auch innerhalb Schottlands wiederum Anhänger des Königs, die gegen die Covenanters (Covenant war die Vereinigung, die die Schotten für die Bewahrung ihrer Glaubenshoheit gründeten) rebellierten. So marschierte einerseits die schottische Armee in England ein, andererseits die englische Armee in Schottland. Nach der Exekution Charles I. 1649 riefen die Schotten dessen Sohn Charles II. zum König aus (der ihnen die Religionshoheit zusicherte) und kämpften von da an als Königstreue gegen die Parlamentsarmee - bis dahin hatte die Scots Army auf Seiten Cromwells gegen die Truppen Charles I. gestanden ( mit dem sie sich Ende 1647 noch verbündet hatten, gegen das Versprechen des Königs, die schottische presbyterianische Kirche unangetastet zu lassen). 1651 wurden die schottischen Truppen bei Worcester entscheidend geschlagen, Charles II. gelang die Flucht ins europäische Exil. Zwischendurch war es überdies zu einem Aufstand in Irland gekommen, der wiederum mit Hilfe schottischer Truppen niedergeschlagen wurde, und zu einem Aufstand von Anhängern des Königs in Wales. Wechselnde Bündnisse waren in diesen unübersichtlichen Auseinandersetzungen nichts ungewöhnliches. Fahnen: Jede Kompanie eines Regiments hatte eine eigene Fahne. Innerhalb der Regimenter waren die Fahnen nach einem einheitlichen Muster gestaltet, ein bestimmtes Schema unterschied dabei die Kompanien des Colonels, Lieutenant-Colonels und des Majors sowie der Hauptleute (First Captain, Second Captain etc.). Die Fahnenträger standen vor der Pikenier-Abteilung, die den Hauptkörper des Regiments bildete. Rechts und links der Pikenierabteilung standen kleinere Musketier-Blocks. Die Fahnenstangen waren kurz, wie bei den Landsknechten, und wurden an der Hüfte aufgestützt wenn die Fahne nicht geschwungen oder frei getragen wurde.

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 1/72-05
Parliament Army: 2nd Captain´s Company, Red Regiment of Foot, London trained Bands 1643 / Colonel´s Company, Charles Fairfax Regiment of Foot, Preston 1648, Worcester 1651. Royal Army: 1st Captain´s Company, Lamplugh´s Regiment of Foot, Marston Moor 1644 / 3rd Captain´s Company, Sir Alan Aspley´s Regiment of Foot 1642. Scots Army: 2nd Captain´s Company, Alexander Stewart´s Edinburgh Regiment of Foot, Dunbar 1650.
4,00 € *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand