7-jähriger Krieg 1756-1763

7-jähriger Krieg 1756-1763

7-jähriger Krieg 1756-1763
Der Siebenjährige Krieg wurde vom preußischen König Friedrich II. - Friedrich dem Großen - gegen Österreich, Frankreich, Sachsen, Schweden und Rußland geführt. Preußens Alliierte waren Hannover und Großbritannien. Die britische Regierung stellte in erster Linie finanzielle Mittel zur Verfügung - englische Truppen dagegen nahmen nicht in nennenswertem Umfang am Krieg auf dem Kontinent teil. Die bewaffneten Auseinandersetzungen wurden nicht nur auf dem europäischen Festland geführt, sondern auch auf den Weltmeeren zwischen England und Frankreich um den Besitz der nordamerikanischen Kolonien Teilen Indiens und Afrikas. Auslöser des Krieges war der Anspruch Habsburgs auf die reiche Provinz Sachsen, die Friedrich II. während des österreichischen Erbfolgekrieges 1740-48 vereinnahmt hatte. Der Krieg begann im August 1756 mit dem Überfall der preußischen Armee auf das durch eine Allianz mit Österreich verbundene Sachsen und der sächsischen Kapitulation. Im Frühjahr 1757 marschierten preußische Truppen in Böhmen ein, die österreichische Armee wurde am 6. Mai bei Prag geschlagen. Nach einer schweren Niederlage bei Kolin am 18. Juni 1757 zogen sich die Preußen aus Böhmen zurück. Im Westen wurde die hannoversche Armee unter Cumberland von den Franzosen geschlagen, französische Truppen marschierten gegen die Westgrenze Preußens. Nachdem Schweden im März 1757 der österreichischen Koalition beigetreten war, griffen schwedische Truppen das preußische Pommern an. Währenddessen errang die russische Armee im August einen entscheidenden Sieg auf ostpreußischem Territorium und die Österreicher marschierten in Schlesien ein. Am 5. November 1757 schlug Friedrich in Thüringen bei Roßbach eine zahlenmäßig weit überlegene Französisch-Deutsche Armee, danach die Österreicher in Schlesien bei Leuthen am 5. Dezember. Im darauffolgenden Jahr besiegte eine Englisch-Hannoversche Armee französische Truppen in der Schlacht bei Krefeld am 23. Juni, am 25. August schlug Friedrich die russische Armee bei Zorndorf, mußte jedoch Sachsen der Koalition teilweise überlassen und sich nach Schlesien zurückziehen. Beim Angriff auf die vereinigte russisch-österreichische Armee am 12. August bei Kunersdorf erlitten die Preußen eine schwere Niederlage - Friedrich verlor innerhalb weniger Stunden 18000 Mann. 1760 konnte die preußische Armee entscheidende Siege gegen die Österreicher bei Liegnitz und Torgau erringen, war jedoch Ende 1761 nahezu am Ende, als der Tod der Zarin Elisabeth für Friedrich die Wende des Krieges brachte. Peter III., Nachfolger auf dem Zarenthron, verbündete sich mit Preußen und bewirkte einen Frieden zwischen Schweden und Preußen. Zar Peter fiel einem Attentat zum Opfer, die Nachfolgerin Katharina die Große setzte die Koalition mit Friedrich II. fort, die österreichischen Truppen wurden aus Schlesien vertrieben. Preußens Alliierter Ferdinand von Braunschweig besiegte 1762 die Franzosen bei Wilhelmsthal und die Sachsen bei Lutterberg. Im Februar 1763 wurde der Siebenjährige Krieg zwischen England und Frankreich mit dem Frieden zu Paris beendet. Im Vertrag von Hubertusburg wurde Schlesien Preußen zugesprochen, das damit zu einer bedeutenden europäischen Großmacht geworden war.

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-82
Regt. Nr. 1-3, verwendbar 1740-1806 Die Tafel enthält jeweils die Leibfahne und 2 der identischen 9 Regimentsfahnen für jedes Regiment. Angegeben ist auch die Farbe der Fahnenstangen (nach Bleckwenn, Die Friderizianischen Uniformen).
4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-83
Die Tafel enthält jeweils die Leibfahne und 2 der identischen 9 Regimentsfahnen für jedes Regiment. Angegeben ist auch die Farbe der Fahnenstangen (nach Bleckwenn, Die Friderizianischen Uniformen). Regt. Nr. 4-6 Verwendbar 1740-1806
4,00 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-84

Regt. Nr. 7-9 Verwendbar 1740-1806 Die Tafel enthält jeweils die Leibfahne und 2 der identischen 9 Regimentsfahnen für jedes Regiment. Angegeben ist auch die Farbe der Fahnenstangen (nach Bleckwenn, Die Friderizianischen Uniformen).

4,00 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-85
Regt. Nr. 10-12, verwendbar 1740-1806 Die Tafel enthält jeweils die Leibfahne und 2 der identischen 9 Regimentsfahnen für jedes Regiment. Angegeben ist auch die Farbe der Fahnenstangen (nach Bleckwenn, Die Friderizianischen Uniformen).
4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-87

Infanterie: 1 Leibfahne, 2 Ordinärfahnen. Ungarische Infanterie: Leibfahne und Ordinärfahne. Kavallerie: 1 Leibstandarte, 2 Ordinärstandarten.

4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-86
Regt. Nr. 13-15, verwendbar 1740-1806 Die Tafel enthält jeweils die Leibfahne und 2 der identischen 9 Regimentsfahnen für jedes Regiment. Angegeben ist auch die Farbe der Fahnenstangen (nach Bleckwenn, Die Friderizianischen Uniformen).
4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-88
nfanterie: 1756-1781 Leibfahne und 3 Ordinärfahnen. Kavallerie: 1 Leibstandarte, 3 Ordinärstandarten. Das Fahnenmuster blieb für 1781-92 identisch bis auf das unterschiedlichen Monarchen-Monogramm.
4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-143
Jedes Regiment hatte eine weiße "Leibfahne" und mehrere identische "Ordonnanzfahnen". Regiment Royal Roussillon Leibfahne (oben) und Ordonnanzfahne./ Regiment La Couronne, Leibfahne (oben) und Ordonnanzfahne.
4,00 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-182
Soweit nicht anders angegeben, pro Regiment je 1 Standarte: Gardekavallerie Regiment Gardes du Corps, 1798-1815. Leibstandarte, Regimentsstandarte Linien-Kürassiere Kürassier-Regiment Nr. 1, 1753-1806 / Kürassier-Regiment Nr. 2, 1753-1806 / Kürassier-Regiment Nr. 4, 1753-1807 / Kürassier-Regiment Nr. 5 / Kürassier-Regiment Nr. 7, 1753-1806 / Kürassier-Regiment Nr. 8, 1753-1806 / Kürassier-Regiment Nr. 12, Leibstandarte und Regimentsstandarte 1753-1807 / Dragoner Dragoner-Regiment Nr. 1, 1753-1806 / Dragoner-Regiment Nr. 2, 1753-1806 / Königin-Dragoner Nr. 5, 1753-1807 / Dragoner-Regiment Nr. 9, 1753-1806 /Dragoner-Regiment Nr. 11, 1753-1806. Husaren Husaren-Regiment Nr. 1 / Husaren-Regiment Nr. 2 / Husaren-Regiment Nr. 3 / Husaren-Regiment Nr. 4 / Husaren-Regiment Nr. 5 / Husaren-Regiment Nr. 6.
4,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: Rofur-Flags 1/72-53a
u.a. passend zu HÄT 8083. Infanterie-Regiment Nr. 36 (1806 v.Putkamer), Leibfahne, unten Regimentsfahne. Infanterie-Regiment Nr. 34 (1806 Prinz Ferdinand), Leibfahne, unten Regimentsfahne. Infanterie-Regiment Nr. 28 (1806 Malschitzki), Leibfahne, unten Regimentsfahne. Infanterie-Regiment Nr. 35 (1806 Prinz Heinrich), Leibfahne, unten Regimentsfahne. Die Fahnen sind nach Bleckwenn dargestellt.
4,00 € *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand